Archive for the 'Allgemein' Category

Onlinegottesdienste

Dezember 24th, 2020

Ein letzter (Online-)Gottesdienst mit Friederike Ohm

Am morgigen Sonntag verabschiedet sich Pastorin Friederike Ohm mit einem Onlinegottesdienst. Nach dem Wechsel von Pastor Jochen Hose nach Kiel im Februar letzten Jahres war Pastorin Ohm gemeinsam mit Pastorin Maike Engelkes und Pastorin Sandra Ruge-Tolksdorf und Pastor Rainer Petrowski in unserer und für unsere Kirchengemeinde tätig. 

Friederike Ohm hat sich vor allem um die Senior*innen unserer Kirchengemeinde, insbesondere um unsere beiden Seniorenkreise in Marne und Neufeld, und um Neufeld gekümmert – leider nicht so wie sie sich und wir uns das anfangs gedacht haben. Die Pandemie mit den Lockdowns ließ weder eine Begrüßung noch eine Verabschiedung noch eine direkte Begleitung unserer Kirchengemeinde zu. Aus diesem Grund dankt diliebe Friederike, der Kirchengemeinderat an dieser Stelle ausdrücklich. „Danke“ für deine Mitarbeit, deinen Einsatz, dein Mitdenken im Kirchengemeinderat, in der Mitarbeitendenrunde, für Neufeld sowie für unsere Senior*innen. Am 31. Januar endet deine Zeit bei uns in Marne. Alles Liebe und Gute für deine weitere persönliche und berufliche Zukunft, vor allem Gesundheit und Gottes Segen.  

Pastorin Engelkes und Pastorin Ruge-Tolksdorf werden dagegen auch in den nächsten Monaten gemeinsam mit Pastor Rainer Petrowski und Andra Bock, unserer neue Pastorin im Probedienst, in unserer Kirchengemeinde tätig sein.  

Gottesdienst am 2. Sonntag nach Epiphanias, 17. Januar 2021 mit Pastorin Friederike Ohm, Andrea Lensch (Lektorin), Peter Heeren (Orgel) sowie Niels Domke und Jan Malte Fieles (Technik)
  • Allgemein
  • Kommentare deaktiviert für Onlinegottesdienste

Aktualisierung am 16.Januar 2021

Juli 15th, 2020

Onlinegottesdienst am 2. Sonntag nach Epiphanias am 17. Januar 2021 (siehe  oben)
Konfirmandenunterricht – wie geht´s weiter ? (siehe Konfirmanden)
Marne bekommt eine neue Pastorin (siehe unten)
Unsere Gottesdienste – online (siehe Videogottesdienste)
Kirchenbote 134 – Dezember 2020 bis April 2021 (siehe Kirchenbote)

  • Allgemein
  • Kommentare deaktiviert für Aktualisierung am 16.Januar 2021

Aktuelles aus dem Kirchengemeinderat

März 13th, 2020

Ein echtes Weihnachtsgeschenk –
Marne bekommt eine neue Pastorin

Andra Bock

Es ist tatsächlich wahr. Eigentlich hatte niemand mehr damit gerechnet und nun bekommt unsere Kirchengemeinde zum 1.Februar 2021 doch mit Andra Bock eine Pastorin im Probedienst (PiP) früher  PzA (Pastorin zur Anstellung). Eigentlich sollte das der Kirchengemeinde am Heiligen Abend mitgeteilt werden, da diese aber abgesagt worden sind, stellt sie sich hier schon einmal kurz vor:

„Auf meine neue Aufgabe freue ich mich schon sehr und ich bin sehr gespannt darauf, Sie alle persönlich kennenzulernen! 
Mein Name ist Andra Bock, ich bin 30 Jahre alt, und habe das große Glück zum ersten Februar 2021 meinen Dienst als Pastorin im Probedienst in Marne zu beginnen. Ich bin in Braunschweig aufgewachsen und mit 15 Jahren auf die Insel Usedom gezogen. An Meer und Strand fühle ich mich zuhause. Während des Schulpraktikums in der Kirchengemeinde Benz auf Usedom wuchs in mir der Wunsch, Pastorin zu werden. Die Taufe in der kleinen Benzer Kirche war eine besondere Entscheidung in meinem Leben. Als Theologiestudentin in Greifswald und Berlin interessierte ich mich besonders für die Kirchengeschichte und das ist bis heute so geblieben. Nach meinem Studium war ich zweieinhalb Jahre lang Vikarin zweier Kleinstadtgemeinden in Mecklenburg.
In meiner Freizeit mache ich gerne Fahrradtouren, singe im Chor, gehe joggen und lese gern und viel. Aber jetzt bin ich erstmal gespannt auf die Kirchengemeinde Marne! Ich bin offen für neue Erfahrungen und freue mich sehr auf die Jugendarbeit mit Tierra Sagrada, auf die Konfis und auf das Pfarrteam, da ich sehr gerne im Team arbeite, und neue Ideen gemeinsam entwickeln möchte. Mit großer Vorfreude zähle ich die Tage, bis unser gemeinsamer Weg in Marne beginnt! Ich wünsche Ihnen bis dahin ein gesegnetes Weihnachtsfest und kommen sie gesund ins neue Jahr!
Ihre Andra Bock

  • Allgemein
  • Kommentare deaktiviert für Aktuelles aus dem Kirchengemeinderat

Geistliches Wort

August 19th, 2019

Liebe Leserinnen und Leser,

über 2000 Jahre ist es her: Von Nah und Fern machten sich Menschen auf den Weg. Josef und Maria waren auch dabei, weil alle Welt sich schätzen lassen sollte. So erzählt es uns die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukasevangelium.
Um Schätzungen, Erhebungen, Daten und Fakten dreht es bei uns und in aller Welt, seitdem das Corona-Virus unser Leben begleitet. Auf den Weg machen sollen wir uns so wenig wie möglich. Zuhause bleiben und Kontakte einschränken, das ist die gebotene Weisung, an die wir uns halten sollen, damit das Virus sich in einem gemäßigten und kontrollierbaren Tempo verbreitet. Viele sind verunsichert, manche auch ängstlich geworden in den vergangenen Monaten. Was darf ich noch, was können wir riskieren, wo liegen möglicherweise Freiheiten, die ich wahrnehmen kann, ohne mich oder andere zu gefährden?
Ängstlich und voller Sorge waren auch Josef und die schwangere Maria auf dem Weg. Jeder Schritt war mühsam. Jeder Tag beschwerlicher. Jederzeit konnte das Baby zur Welt kommen. Kein Raum, keine Herberge, kein Ort des Rückzugs war im Blick. Und Josef hätte seine Maria doch so gern beschützt.

So festlich und feierlich wir uns gern auf die Weihnachtstage vorbereiten – die ganze Erzählung der Weihnachtsgeschichte ist geprägt von Erfahrungen der Sorge und Unsicherheit.
Erst als Maria das Jesuskind zur Welt bringt, erscheint Licht, das die Dunkelheit stellenweise durchbricht. Ein Stern leuchtet über dem Stall und zieht Kundschafter aus fernen Ländern an.
Engel erscheinen den Hirten auf dem Feld und legen ihnen Gottes Worte ins Herz: Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids.
Weihnachten und ADVENT wird ganz anders sein in diesem Jahr.
Noch ist nicht abzusehen, was auf uns und auf die Welt zukommt.
Vor uns liegt eine Zeit der gespannten Erwartung und der Neugier, die mehr beinhaltet als Kerzenschein, Gemütlichkeit und Plätzchenbacken. Heute wie damals leben wir aus Worten und Zeichen, die Mut, Trost und Zuversicht schenken.
Über 2000 Jahr schon verbreitet sich das Wort der Hoffnung, das die Hirten als Erste hörten: Fürchtet euch nicht!
FROHE UND GESEGNETE ADVENTS-UND WEIHNACHTSTAGE
Bleiben Sie behütet,
Ihre Pastorin Maike Engelkes

  • Allgemein
  • Kommentare deaktiviert für Geistliches Wort