Besondere Gottesdienste

November 30th, 2011

Goldene Konfirmation 2020

 

Vor rund zwei Jahren hat unsere Gemeindesekretärin Telse Peters mit den Vorbereitungen für die Goldene Konfirmation der Jahrgänge 1969 und 1970 begonnen. Sie hat sich viele Gedanken gemacht und gemeinsam mit dem Kirchengemeinderat ein spannendes und abwechslungsreiches Programm erarbeitet. Dann kam Corona und wir mussten lange zittern, ob wir in diesem Jahr überhaupt Goldene Konfirmation feiern können. Mittlerweile sind wir der Meinung, das wir das können. Dazu ist es Telse Peters und dem Kirchengemeinderat gelungen, kurzerhand ein neues Programm zu entwerfen. Dieses wurde inzwischen all denjenigen zugeschickt, die sich über unser Kirchenbüro angemeldet haben. Wir freuen uns schon sehr auf das neue Programm mit feierlichen Gottesdiensten, gemeinsamen Gesprächen und einen lebendigen Austausch von Erinnerungen. Und so sieht das veränderte Programm aus:

Am Samstag, 5. September feiern wir Goldene Konfirmation des Jahrgangs 1969:
9:00 Uhr: Eintreffen der Goldenen Konfirmand*innen in unserer Kirche
9:30 Uhr: Begrüßungskonzert unseres Organisten Peter Heeren
10:00 Uhr: Festgottesdienst
11:00 Uhr: Mittagspause
13:00 Uhr: Stadtführung mit Ruth Speier
15:00 Uhr: Festliches Beisammensein mit Kaffeetrinken im „Holsteinischen Haus“
17:00 Uhr: Gemeinsamer Abschluss mit Andacht und Reisesegen

Am Sonntag, 6. September feiern wir Goldene Konfirmation des Jahrgangs 1970:
9:00 Uhr: Eintreffen der Goldenen Konfirmand*innen in unserer Kirche
9:30 Uhr: Begrüßungskonzert unseres Organisten Peter Heeren
10:00 Uhr: Festgottesdienst
11:00 Uhr: Mittagspause
13:00 Uhr: Stadtführung mit Ruth Speier
15:00 Uhr: Festliches Beisammensein mit Kaffeetrinken im „Holsteinischen Haus“
17:00 Uhr: Gemeinsamer Abschluss mit Andacht und Reisesegen

 

Erntedankgottesdienst

 

Erntedankfeste erinnern Christinnen und Christen an den engen Zusammenhang von Mensch und Natur. Gott für die Ernte zu danken, gehörte zu allen Zeiten zu den religiösen Grundbedürfnissen. Gleichzeitig wird aber auch denen gedankt, die Tag für Tag dafür sorgen, dass wir alles das haben, was wir zum Leben brauchen, in erster Linie den Landwirten und ihren Familien. Traditionell werden in den Kirchengemeinden die Altäre zum Abschluss der Ernte mit Feldfrüchten festlich geschmückt. Mit der Bitte des Vaterunsers „unser tägliches Brot gib uns heute“ wird zugleich an die katastrophale Ernährungssituation in den ärmsten Ländern der Erde erinnert. Im christlichen Verständnis gehören das Danken und Teilen zusammen. Termin für Erntedank ist in der Regel der erste Sonntag im Oktober, der in diesem Jahr auf den 4. Oktober fällt. Auch in diesem Jahr werden wieder Mitglieder der Landjugend die Erntekrone in die Kirche tragen. Hans Kapell und Peter Hinrichs werden sich über die aktuelle Landwirtschaft unterhalten, natürlich auf plattdeutsch.  Die Predigt wird von Prädikantin i.A. Svenja Engel  gehalten, während Pastor Rainer Petrowski für die Liturgie verantwortlich sein wird.

Neu und ungewohnt wird der Empfang und Kirchenkaffee im Anschluss an den Gottesdienst sein, der vor der Kirche stattfinden soll. Dabei soll auch gemeinsam mit dem Posaunenchor ein Lied gesungen werden. Lassen Sie sich überraschen. Eine Bitte haben wir aber an Sie: Bitte melden Sie sich vorher im Kirchenbüro unter 574 an. Vielen Dank.

Lektorengottesdienst

 

Am 11. Oktober feiern wir endlich wieder einen Lektorengottesdienst und darauf freuen wir Lektorinnen und Lektoren uns ganz besonders! Während wir sonst in den Gottesdiensten nur die Lesungen übernehmen, gestalten wir den Lektorengottesdienst ganz allein – in der Vorbereitung pastoral unterstützt.

Für unseren Gottesdienst am 11. Oktober haben wir die Zehn Gebote etwas näher unter die Lupe genommen, insbesondere das achte Gebot: „Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.“

Was ist damit eigentlich gemeint? Gehört eine gutgemeinte Notlüge auch schon dazu oder das alltägliche Lästern? Ab wann ist Lästern nicht mehr witzig, sondern gemein? In unserem Lektorengottesdienst wird es nicht nur um den Udo Jürgens-Schlager „Ein ehrenwertes Haus“ und „den Tratsch im Treppenhaus“ gehen, sondern wir werden auch Feudel und Besen schwingen.

Wir würden uns freuen, Sie und Euch zu unserem Lektorengottesdienst begrüßen zu dürfen! Es geht – wie immer – um 10 Uhr los.

Ihr/Euer Lektorenkreis

  • Comments(0)

Comments are closed.