Tierra Sagrada Marne

September 5th, 2010

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Facebook-Profielbild-958x1024.png

Ein Projekt hat sein Ende gefunden!

Circa ein halbes Jahr hat es gedauert, bis unser Gemeinschaftsprojekt mit dem Jugendchor KIKUYU aus Glücksburg fertiggestellt werden konnte. Viele einzelne Videos wurden über die Zeit gesammelt und zu einem, wie wir finden, überaus sehenswerten Video zusammengestellt. Wir hoffen, dass es auch bei Ihnen Gefallen finden wird, aber schauen sie doch einfach selbst hinein!

Was machen eigentlich die Jugendlichen von TS ?

 

 

Rund 1 1/2 Jahre lang mussten auch die Jugendlichen von „Tierra Sagrada“ auf ihre gewohnten Zusammentreffen verzichten. Dies hat uns dennoch nicht daran gehindert, das zu tun, was wir lieben, wenn auch auf außergewöhnliche Weise. Voller Stolz können wir demnächst unser Gemeinschaftsprojekt mit „Kikuyu“ aus Glücksburg veröffentlichen. Harte Arbeit und viel Fleiß haben sich ausgezahlt. Trotz der räumlichen Entfernung und trotz mancher Steine, die aus dem Weg zu räumen waren, ist unser gemeinsames Projekt fertig, so dass die Jugendlichen von Tierra Sagrada es bei ihrem ersten Treffen nach den Sommerferien am 6. August in unserer Kirche bewundern konnten. Demnächst wird es Ihnen und Euch auf unserer Webiste www.kirche-marne.de und auf Instagramm präsentiert.
Und auch unsere „TS-Kids“ konnten sich inzwischen wieder treffen. Aufgrund der Pandemie mussten wir auch in diesem Jahr schweren Herzens unsere Sommertour nach Berlin frühzeitig absagen. Nach einer ersten großen Enttäuschung haben wir dann aber beschlossen, uns in der ersten Sommerferienwoche an zwei Tagen im Gemeindehausgarten zu treffen. Schon die Planung hat irre viel Spaß gemacht. Bei allen herrschte eine riesige Vorfreude auf ein Wiedersehen nach sooo langer Zeit. Und dann erhielten wir auch noch die absolut phantastische Nachricht, dass wir wieder singen durften – ohne Maske. Alle mussten sich vorher testen, aber das kannten wir ja aus der Schule. Und dann konnte es losgehen. Endlich wieder gemeinsam singen. Welch eine Freude und Begeisterung. Abgerundet wurden unsere Treffen durch die beliebten und so typischen „Tierra Sagrada-Spiele“, ein gemeinsames Essen und natürlich durch eine „Tierra Sagrada-Andacht“.
Mittlerweile sind die Ferien vorbei und wir haben uns bereits wieder zwei Mal getroffen. Dazu hat der Vorstand von Tierra Sagrada ein Hygienekonzept erarbeitet. In den nächsten Wochen wollen wir unser Zusammensein einfach nur genießen. Nach den Herbstferien wollen wir uns dann an unseren Gottesdienst am 2.Weihnachtstag machen und im nächsten Jahr machen wir uns dann wieder auf den Weg zu unserer Premiere im September.
Leider mussten wir uns von einigen wichtigen und engagierten Jugendliche verabschieden (die offizielle Verabschiedung erfolgt im Gottesdienst am 2.Weihnachtstag), da sie ihre Ausbildung beginnen, bzw. mittlerweile andere Prioritäten gesetzt haben. Das bringt manche Schwierigkeit mit sich. Die Band und der Theaterworkshop beginnen nahezu bei null. Und auch die Anzahl der Jugendlichen, die bei Tierra Sagrada mitmachen, ist „etwas“ geschrumpft. Aber die haben Lust. Zudem haben sich uns auch einige Jugendliche angeschlossen. So startet Tierra Sagrada irgendwie neu, aber wichtig ist Tierra Sagrada ist wieder da!!!

 




25 Jahre Tierra Sagrada (1993-2018)

Kaum zu glauben, aber wahr. Mittlerweile engagieren sich seit genau 25 Jahren Jugendliche in unserem Jugendchor „Tierra Sagrada“. Was 1993 mit Pastor Thomas Rust und vielen interessierten und engagierten Jugendlichen begann, hat seine Kreise gezogen und Spuren hinterlassen. Natürlich gab es auch in unserem Jugendchor Höhen und Tiefen, aber die Jugendlichen, der Kirchengemeinderat und wir Pastorinnen und Pastoren haben es irgendwie immer geschafft, alle Klippen zum umfahren und Kurs zu halten. Zurzeit umfasst Tierra Sagrada rund 50 Jugendliche.

Folgende Pastoren/Pastorinnen haben Tierra Sagrada bisher begleitet: Thomas Rust, Thomas Heik, Antje Grambow, Jochen Hose und Arnd Lempelius. Nachdem Arnd Lempelius in die Kirchengemeinde Brunsbüttel gewwechselt war, übernahm unsere Gemeindepädagogin Marlene Tiessen für sieben Monate die Begleitung von „Tierra Sagrada“, bevor am 1. Juni 2017 Rainer Petrowski die Verantwortung übertragen bekommen hat.

 


Tierra Sagrada

 

“Tierra Sagrada“ geht zurück auf die TEN-SING-Bewegung des CVJM. „Tierra Sagrada“, das heißt „Heiliges Land“ und bezieht sich auf unsere Dialogpartnerschaft mit der kleinen lutherischen Kirche in El Salvador, die der Kirchenkreis Dithmarschen (Nordkirche) bei zahlreichen Projekten begleitet. Ausgehend von einer biblischen Geschichte oder einem Thema  inszenieren  Jugendliche im Alter von 12 bis 19 Jahren ein eigenes Programm,  singen,  spielen Theater und machen Musik. Sie leben Kreativität, Phantasie und Lebenskraft auf ihre Art aus. Sie entdecken und trainieren ihre Fähigkeiten. Bei ihnen liegt die Verantwortung für das Gelingen des Ganzen. Mit ihren Aufgaben reifen die Jugendlichen. Sie üben sicheres Auftreten und angemessene Selbstdarstellung ein.

Tierra Sagrada ist Jugendarbeit im Raum der Kirche. Aktive und schöpferische Auseinandersetzung mit der gesellschaftlichen Realität und dem christlichen Glauben eröffnet neue Sinnzusammenhänge. Christliche Werte werden in den erarbeiteten Inhalten und dem Miteinander der Gruppe deutlich. Die Verkündigung in Tierra Sagrada will Jung und Alt zum Nachdenken anregen und zum Glauben an Jesus Christus einladen.

Der Zeitaufwand, mit dem Jugendliche, die mitmachen wollen, rechnen müssen, ergibt sich aus der regelmäßigen Probe und den Auftritten mit ihren Vorbereitungen. Dazu kommen die große Sommertour in der ersten Woche der Sommerferien nach Berlin, Dresden oder Österreich und mehreren Workshops für die Band, die Theatergruppe, die Techniker und vor allem für den Chor.

Tierra Sagrada ist mehr als nur ein Jugendchor. Seit mittlerweile 27 Jahren erarbeiten Jugendliche jährlich eine Bühnenshow. Theater, Band, Licht- und Tontechnik gehören zu dieser Arbeit. Der Chor ist das Herzstück. Aus ihm gehen die Solisten der Bühnenshow hervor.

Das Ziel ist – neben dem Spaß an der Kreativität und dem Miteinander – selbst vertieft ein Thema zu erarbeiten und dann das Publikum zum Nachdenken zu bringen. Musikalisch, kreativ, kritisch und jugendlich verbindet Tierra Sagrada den christlichen Glauben mit den Erfahrungen von Jugendlichen.

Ein typischer Jahreskreislauf beginnt Anfang März mit der Erarbeitung einer neuen Show. In der ersten Woche der der Sommerferien geht es dann auf Sommertour, wobei das aktuelle Programm in der Regel in zwei Kirchen vorgestellt und dem Stück den letzten Schliff gegeben wird. Die Premiere im September in der Marner Maria-Magdalenen-Kirche eröffnet die Reihe der Auftritte, die durch Schleswig-Holstein (in der Regel in Brunsbüttel (Ende Januar) und in Glücksburg oder Hamburg (Ende Februar) führen.


Tierra Sagrada, das sind:

 

– Jugendliche (12-19 Jahre)

– Bühnenshow

– Chor

– (Leitung: Merle Siebels, Johanna Stührk)

– Solisten

– Theater (Leitung: Amelie Karner)

– Technik (Leitung: Kim Ole Witt, Niels Domke, Jan Malte Fieles)

– Band (Leitung: Gunnar Schnoor)

Wer Lust hat, mal reinzuschnuppern, ist herzlich eingeladen, einfach einmal am Freitag Abend um 18:30 Uhr im Gemeindehaus oder in der Kirche vorbeizuschauen oder sich im Kirchenbüro (04851-574) oder bei Pastor Petrowski (04851-77 99 830) zu melden.

…übrigens trifft sich der Nachwuchs von TS, die TS-Kids, in der Schulzeit Mittwochs, 17 Uhr im Gemeindehaus

  • Comments(0)

Comments are closed.