Tierra Sagrada

September 5th, 2010

Auch die Jugendlichen von „Tierra Sagrada“ pausieren

Wie so vielen anderen Gruppen, Vereinen und Verbänden  ergeht es auch unseren Jugendlichen von „Tierra Sagrada“. Wir müssen pausieren und dürfen uns bis auf unbestimmte Zeit nicht im Gemeindehaus oder in unserer Maria-Magdalenen-Kirche treffen. 

Das bereitet dem Vorstand von „Tierra Sagrada“ schlaflose Nächte und Kopfschmerzen. Dennoch halten wir an unserer Premiere am 12.September fest und sind voller Elan und guten Mutes dabei, unser neues Stück zu schreiben, die Rollen zu verteilen  und die Texte auswendig zu lernen sowie die Lieder auszuwählen und einzuüben. Aber eben auf ganz ungewohnte Weise im „HomeOffice“. Das bedeutet, dass unsere Jugendlichen von „Tierra Sagrada“ in diesem Jahr ganz besonders gefordert sind. 

Auch an unserer Sommertour vom 27. Juni bis 5. Juli nach Berlin halten wir zurzeit fest. Das können wir nur, weil uns das „Haus Holon“, unsere Tagungsstätte in Berlin, so weit wie möglich entgegengekommen ist und wir bis zwei Wochen vor Antritt absagen dürfen, ohne  eine größere Stornogebühr zahlen zu müssen. Dafür sind wir ausgesprochen dankbar.

Aber natürlich hat sich der Vorstand von „Tierra Sagrada“, dem Merle Siebels und Johanna Stührk (Chor), Nils Burmeister (Band), Elaine Ringeloth und Laura Reichart (Theaterworkshop), Jan Malte Fieles und Janik Philipp (Technik) sowie Bente Alamaa und Andric Barth (TS-Kids) sowie Pastor Rainer Petrowski angehören, Gedanken über einen Plan B gemacht. Aber zurzeit sind wir guten Mutes, Plan A umsetzen zu können. Erst wenn uns das nicht möglich ist, kommt Plan B ins Spiel und auch erst dann werden wir unseren Plan B veröffentichen.

Termine 2020:
27. Juni bis 5. Juli: TS-Sommertour nach Berlin
Samstag, 12. September, 20 Uhr: Premiere des neuen Stücks in der Maria-Magdalenen-Kirche Marne

(Der 5. MaMoGo vom 7. Juni, das 25jährige Jubiläum unserer Kita „Regenbogen“ am 12. Juni sowie das 50jährige Jubiläum unserer Kita „Sonnenstrahl“ und unser Gemeindefest vom 21.Juni wurden abgesagt und auf 2021 verschoben !

 

Ein letztes Mal „Everybody talks“ 

Am Samstag, den 29.Februar um 19 Uhr haben unsere Jugendlichen von Tierra Sagrada ihr aktuelles Stück „Everybody talks“ in der Petrus-Kirche in Hamburg-Lokstedt zum letzten Mal aufgeführt. Und sie haben es richtig gut gemacht. Die rund 60 Besucher*innen, darunter 30 aus Marne sind voll des Lobes gewesen. Vor allem für diejenigen, die im Anschluss an die Premiere im September 2019 verabschiedet worden sind, ist das ein bewegender Abend. Denn für sie ist es wirklich der allerletzte Auftritt mit Tierra Sagrada. Und so ist schon ein wenig Wehmut zu spüren.

Aber der Reihe nach. Bereits um 7:30 Uhr machen sich Band und Techniker auf den Weg nach  Hamburg, um alles für den Auftritt vorzubereiten. Der Chor folgt um 9:30 Uhr mit einem Bus von Klein Reisen. In Hamburg angekommen werden nacheinander die üblichen Soundchecks für die Band, die Solisten, den Theaterworkshop und schließlich den Chor durchgeführt. Um 18 Uhr muss die Kirche geräumt sein, damit die Besucher*innen sich einen Platz aussuchen können. Nach einer 30minütigen Pause folgt wie stets vor Auftritten von Tierra Sagrada die „stille Zeit“, in der die Verantwortlichen Nils Burmeister (Band), Jan Malte Fieles (Technik), Theater (Lena Kapell und Elaine Ringeloth) und Janne Emilia Thomsen und Merle Siebels (Chor und Solisten) alle noch einmal intensiv auf den Auftritt vorbereiten. Mit dem gesungenen Vaterunser endet die stille Zeit und der Auftritt kann losgehen.

Es ist allen anzumerken wie konzentriert sie sind und wie wichtig es allen ist, einen richtig guten letzten Auftritt hinzubekommen. Und es gelingt ihnen. Ein riesiger Applaus und mehrere Zugaben sind ein klares Zeichen dafür. Das war´s also mit „Everybods talks“. Doch viel Zeit zum Trauern bleibt nicht, denn die Vorbereitungen für das neue Stück, das am Samstag, den 12. September um 19 Uhr in unserer Maria-Magdalenen-Kirche Premiere gefeiert wird, sind schon lange angelaufen.

25 Jahre Tierra Sagrada (1993-2018)

Kaum zu glauben, aber wahr. Mittlerweile engagieren sich seit genau 25 Jahren Jugendliche in unserem Jugendchor „Tierra Sagrada“. Was 1993 mit Pastor Thomas Rust und vielen interessierten und engagierten Jugendlichen begann, hat seine Kreise gezogen und Spuren hinterlassen. Natürlich gab es auch in unserem Jugendchor Höhen und Tiefen, aber die Jugendlichen, der Kirchengemeinderat und wir Pastorinnen und Pastoren haben es irgendwie immer geschafft, alle Klippen zum umfahren und Kurs zu halten. Zurzeit umfasst Tierra Sagrada rund 50 Jugendliche.

Folgende Pastoren/Pastorinnen haben Tierra Sagrada bisher begleitet: Thomas Rust, Thomas Heik, Antje Grambow, Jochen Hose und Arnd Lempelius. Nachdem Arnd Lempelius in die Kirchengemeinde Brunsbüttel gewwechselt war, übernahm unsere Gemeindepädagogin Marlene Tiessen für sieben Monate die Begleitung von „Tierra Sagrada“, bevor am 1. Juni 2017 Rainer Petrowski die Verantwortung übertragen bekommen hat.

Tierra Sagrada

“Tierra Sagrada“ geht zurück auf die TEN-SING-Bewegung des CVJM. „Tierra Sagrada“, das heißt „Heiliges Land“ und bezieht sich auf unsere Dialogpartnerschaft mit der kleinen lutherischen Kirche in El Salvador, die der Kirchenkreis Dithmarschen (Nordkirche) bei zahlreichen Projekten begleitet. Ausgehend von einer biblischen Geschichte oder einem Thema  inszenieren  Jugendliche im Alter von 12 bis 19 Jahren ein eigenes Programm,  singen,  spielen Theater und machen Musik. Sie leben Kreativität, Phantasie und Lebenskraft auf ihre Art aus. Sie entdecken und trainieren ihre Fähigkeiten. Bei ihnen liegt die Verantwortung für das Gelingen des Ganzen. Mit ihren Aufgaben reifen die Jugendlichen. Sie üben sicheres Auftreten und angemessene Selbstdarstellung ein.

Tierra Sagrada ist Jugendarbeit im Raum der Kirche. Aktive und schöpferische Auseinandersetzung mit der gesellschaftlichen Realität und dem christlichen Glauben eröffnet neue Sinnzusammenhänge. Christliche Werte werden in den erarbeiteten Inhalten und dem Miteinander der Gruppe deutlich. Die Verkündigung in Tierra Sagrada will Jung und Alt zum Nachdenken anregen und zum Glauben an Jesus Christus einladen.

Der Zeitaufwand, mit dem Jugendliche, die mitmachen wollen, rechnen müssen, ergibt sich aus der regelmäßigen Probe und den Auftritten mit ihren Vorbereitungen. Dazu kommen die große Sommertour in der ersten Woche der Sommerferien nach Berlin, Dresden oder Österreich und mehreren Workshops für die Band, die Theatergruppe, die Techniker und vor allem für den Chor.

Tierra Sagrada ist mehr als nur ein Jugendchor. Seit mittlerweile 27 Jahren erarbeiten Jugendliche jährlich eine Bühnenshow. Theater, Band, Licht- und Tontechnik gehören zu dieser Arbeit. Der Chor ist das Herzstück. Aus ihm gehen die Solisten der Bühnenshow hervor.

Das Ziel ist – neben dem Spaß an der Kreativität und dem Miteinander – selbst vertieft ein Thema zu erarbeiten und dann das Publikum zum Nachdenken zu bringen. Musikalisch, kreativ, kritisch und jugendlich verbindet Tierra Sagrada den christlichen Glauben mit den Erfahrungen von Jugendlichen.

Ein typischer Jahreskreislauf beginnt Anfang März mit der Erarbeitung einer neuen Show. In der ersten Woche der der Sommerferien geht es dann auf Sommertour, wobei das aktuelle Programm in der Regel in zwei Kirchen vorgestellt und dem Stück den letzten Schliff gegeben wird. Die Premiere im September in der Marner Maria-Magdalenen-Kirche eröffnet die Reihe der Auftritte, die durch Schleswig-Holstein (in der Regel in Brunsbüttel (Ende Januar) und in Glücksburg oder Hamburg (Ende Februar) führen.

Tierra Sagrada, das sind:

– Jugendliche (12-19 Jahre)

– Bühnenshow

– Chor (Leitung: Merle Siebels)

– Solisten

– Theater (Leitung: Elaine Ringeloth und Laura Reichart)

– Technik (Leitung: Kim Ole Witt, Jan Malte Fieles, Janik Philipp)

– Band (Leitung: Nils Burmeister)

Wer Lust hat, mal reinzuschnuppern, ist herzlich eingeladen, einfach einmal am Freitag Abend um 18:30 Uhr im Gemeindehaus oder in der Kirche vorbeizuschauen oder sich im Kirchenbüro (04851-574) oder bei Pastor Petrowski (04851-77 99 830) zu melden.

…übrigens trifft sich der Nachwuchs von TS, die TS-Kids, in der Schulzeit Mittwochs, 17 Uhr im Gemeindehaus

  • Comments(0)

Comments are closed.