Aktuelles aus dem Kirchengemeinderat

März 13th, 2020

Aktuelle Hinweise des Kirchengemeinderates

Aufgrund der Entwicklung in den letzten Wochen und den aktuellen Vorgaben hat der Kirchengemeinderat der Kirchengemeinde Marne beschlossen, seinen für den 16.Januar geplanten Neujahrsempfang ausfallen zu lassen. Auch der Umzug der Sternensinger wird leider ausfallen müssen. Dafür findet der Gottesdienst wie geplant um 10 Uhr mit Pastorin Andra Bock statt. 
Des weiteren hat der Kirchengemeinderat beschlossen, seine für den 30.Januar geplante Gemeindeversammlung zu verschieben. Die beiden Gottesdienste am 30.Januar um 9 Uhr in Neufeld und 10 Uhr in Marne mit Pastor Rainer Petrowski findet dagegen statt.

Wir wünschen Euch und Ihnen frohe und gesegnete Weihnachten!

Herzlich Willkommen zu unseren Weihnachtsgottesdiensten
in unserer Maria-Madgalenen-Kirche und in der Kapelle in Neufeld

Weihnachtsgottesdienst mit Tierra Sagrada am 26. Dezember 2021

Krippenspiel der Tierra Sagrada-Kids vom 24. Dezember 2021

„Ins Herz geschlossen“
Kirchengemeinde Marne feierte die Vorstellung von Pastorin Andra Bock

Ein Jahr nach dem Weggang von Pastor Dr. Jochen Hose trat Pastorin Andra Bock ihren Dienst in Marne an. Am 1. Advent stellte Propst Dr. Andreas Crystall die junge Pastorin der Kirchengemeinde vor.
„Mit Andra Bock ist unser Pastorenteam endlich wieder komplett“, freute sich Pastor Rainer Petrowski in seiner Begrüßung anlässlich des Vorstellungsgottesdienstes seiner jungen Kollegin. Nach dem Umzug der Pastoren Katja und Dr. Jochen Hose nach Kiel mussten die Marner lange auf Ersatz warten. Anfang Dezember 2020 zeichnete sich mit einem Besuch von Andra Bock das Ende des Wartens ab. „Als sie fröhlich aus ihrem Auto stieg, waren wir uns sofort einig“, erinnerten sich Rainer Petrowski und Kirchengemeinderat Thomas Jürgensen an die erste Begegnung. „Das kann was werden.“
Gleiches muss auch Andra Bock gedacht haben, denn „es“ wurde was: Im Februar dieses Jahres trat die 31-Jährige mit den dunklen, langen Haaren ihren Dienst in Marne an. Kein glücklicher Beginn für die gebürtige Braunschweigerin, denn durch den Lockdown war die Maria-Magdalenen-Kirche monatelang geschlossen. Weitere Umstände führten dazu, dass der Einführungsgottesdienst weiter verschoben werden musste. Aber am 1. Advent war es endlich soweit: Propst Dr. Andreas Crystall führte Pastorin Andra Bock in einem feierlichen Gottesdienst offiziell in ihr Amt ein. Drei Jahre wird sie als sogenannte Pastorin im Probedienst in Marne wirken. Eine Bezeichnung, die Dr. Andreas Crystall überhaupt nicht behagt. „Hier wird nichts mehr geprobt, Frau Bock ist komplett ausgebildete Pastorin. Punkt.“
Und diese gestaltete nach ihrer Einsegnung durch den Propst gemeinsam mit ihren Kollegen Rainer Petrowski und Sandra Ruge-Tolksdorf einen sehr würdigen Festgottesdienst. Abgerundet wurde dieser durch den Gesang der Kantorei Marne unter der Leitung von Kirchenmusiker Peter Heeren. Mit einem Füllhorn plattdeutscher Weisheiten verdeutlichte Kirchengemeinderat Thomas Jürgensen die Weisheit Dithmarschens. Dazu passend überreichte er Pastorin Andra Bock einen Bildband und eine Radwanderkarte für ihre neue Heimat Dithmarschen.
Mit einem Empfang endete der gelungene Vorstellungsgottesdienst. Viele Gottesdienstbesucher nutzten die Gelegenheit, bei buntem Stuten und Kaffee mit ihrer neuen Pastorin ins Gespräch zu kommen. Diese zeigte sich glücklich über die Wertschätzung und die vielen Gratulationen. „Die Marner haben mich wirklich sehr, sehr herzlich aufgenommen“, sagt Pastorin Andra Bock, „und ich habe sie auch alle in mein Herz geschlossen.“
(Svenja Engel)

Thomas Jürgensen (stell. Vorsitzender), Sandra Ruge-Tolksdorf, Andra Bock, Rainer Petrowski und Propst Dr. Andreas Crystall nach der Vorstellung von Andra Bock

Neue Regelung für Taufen in unserer Kirchengemeinde

Liebe Gemeindeglieder, der KGR hat eine neue Regelung für Tauffeiern beschlossen. Ab Januar 2022 werden Taufen wieder im Sonntagsgottesdienst um 10 Uhr gefeiert. An zwei Sonntagen im Monat werden bis zu drei Täuflinge getauft. Zusätzlich soll es einmal im Jahr ein größeres Tauffest geben. Der KGR möchte mit dieser Regelung der Gemeinde die Möglichkeit geben, Taufen mitzuerleben, die Täuflinge herzlich aufzunehmen und sich mit den Familien über das Wunder des Lebens zu freuen. Die Tauffamilien können uns als Gemeinde kennenlernen und es ergeben sich weitere Anknüpfungspunkte für Angebote, Kontakt- und Austauschmöglichkeiten. Die Familien haben so die Gelegenheit, sich leichter im Gemeindeleben zu integrieren und können erleben, dass unsere Gemeinde auch Ihnen ein Zuhause sein kann. Die Taufgottesdienste werden zukünftig im Kirchenboten und per Aushang bekanntgegeben. Diese neue Regelung ist zunächst auf das Jahr 2022 als Erprobungszeitraum begrenzt, danach wird sich der KGR erneut beraten. (Andra Bock)

Comments are closed.