Konfirmanden

August 12th, 2011

TERMINE

Konfirmandenjahrgang 2018-2020

Die Termine sind prinzipiell in den geraden Kalenderwochen innerhalb der Schulzeit, aber es gibt Ausnahmen:

 

Dienstagsgruppe, 16.30 Uhr bis 18 Uhr, P. Hose:  13. November, 27. November, 1. Dezember in der Bäckerei Riemann (Kalle-Bäcker, Feldstraße) 9 Uhr, 11. Dezember.

 

Donnerstagsgruppe, 15 Uhr bis 16.30 Uhr, P. Hose: 15. November, 29. November, 1. Dezember in der Bäckerei Riemann (Kalle-Bäcker, Feldstraße) 9 Uhr, 13. Dezember.

 

Donnerstagsgruppe, 16.45 Uhr bis 18.15 Uhr, Pastor Petrowski: 15.September (Samstag, 10-13 Uhr in der Kirche) , 1. November, 15.November, 29.November, 13.Dezember, 24. Januar 2019, 7. Februar

 

Tierra Sagrada-Gruppe, jeweils 17.15 Uhr bis 18.15 Uhr, Pastor Petrowski: 15.September (Samstag, 10-13 Uhr in der Kirche) , 2. November, 16.November, 30.November, 14.Dezember, 25. Januar 2019, 8. Februar

 

Konfirmandenjahrgang 2017-2019

 

Der Unterricht findet prinzipiell in den ungeraden Kalenderwochen innerhalb der Schulzeit statt.

 

Dienstagsgruppe (Unterrichtsbeginn: 15 Uhr):   6. November, 20. November, 4. Dezember, 18. Dezember

 

Donnerstagsgruppe, 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr, Pastor Petrowski:  8. November, 22.November, 6.Dezember, 17.Januar 2019, 31. Januar

 

Donnerstagsgruppe, 16.45 Uhr bis 18.15 Uhr, Pastor Petrowski:  8. November, 22.November, 6.Dezember, 17.Januar 2019, 31. Januar

 

Tierra Sagrada-Gruppe, jeweils 17.15 Uhr bis 18.15 Uhr, Pastor Petrowski: 9. November, 23.November, 7.Dezember, 18.Januar 2019, 1. Februar

 

„5000 Brote – Konfis backen Brot für die Welt“
Aktion der Nordkirche mit Konfirmandinnen und Konfirmanden

Auch in diesem Jahr beteiligen sich unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden an der Aktion unserer Nordkirche „5000 Brote – Konfis backen Brot für die Welt“. Dabei werden sie von der „Bäckerei Balzer“ und von „Kalle-Bäcker“ unterstützt, denen wir an dieser Stelle ausdrücklich dafür danken.

Im Mittelpunkt der Aktion steht die Idee des Teilens – so wie in der Geschichte der Speisung der Fünftausend aus dem Neuen Testament (Matthäus 14,13-21; Markus 6,30-44; Lukas 9,10-17; Johannes 6,1-15).

Die Speisung der Fünftausend
(nach Matthäus 14,13-21)

13 Als das Jesus hörte, entwich er von dort in einem Boot in eine einsame Gegend allein.
Und als das Volk das hörte, folgte es ihm zu Fuß aus den Städten.
14 Und Jesus stieg aus und sah die große Menge;
und sie jammerten ihn und er heilte ihre Kranken.
15 Am Abend aber traten seine Jünger zu ihm und sprachen:
Die Stätte ist einsam, und die Nacht bricht herein;
lass das Volk gehen, damit sie in die Dörfer gehen und sich zu essen kaufen.
16 Aber Jesus sprach zu ihnen: Es ist nicht nötig, dass sie fortgehen; gebt ihr ihnen zu essen.
17 Sie sprachen zu ihm: Wir haben hier nichts als fünf Brote und zwei Fische.
18 Und er sprach: Bringt sie mir her!
19 Und er ließ das Volk sich lagern auf das Gras
und nahm die fünf Brote und die zwei Fische, sah auf zum Himmel,
dankte und brach’s und gab die Brote den Jüngern,
und die Jünger gaben sie dem Volk.
20 Und sie aßen alle und wurden satt und sammelten auf,
was an Brocken übrig blieb, zwölf Körbe voll.
21 Die aber gegessen hatten,
waren etwa fünftausend Männer, ohne Frauen und Kinder.

 

Konfirmandinnen und Konfirmanden erfahren etwas von „Brot für die Welt“ und von den Entwicklungs- und Bildungsprojekten, die von „Brot für die Welt“ unterstützt werden, aber auch etwas von dem, was es heißt, den handwerklichen Beruf des Bäckers auszuüben.

Indem sich unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden an dieser Aktion beteiligen, unterstützen sie Jugendlichen, für die das tägliche Essen und Trinken und ein Dach über dem Kopf  keine Selbstverständlichkeiten sind.

Am Samstag, 5. Oktober trafen sich 24 Jugendliche und Pastor Rainer Petrowski bei Olaf Balzer, der mit Hilfe seiner Mitarbeitenden den Konfirmandinnen und Konfirmanden auf anschauliche Weise zeigte, was notwendig ist, um ein Brot zu backen. Am Beginn wurde den Jugendlichen gezeigt wie ein Brotteig angemischt wird und mitgeteilt, dass die Herstellung des Teiges wie des Brotes vor allem Zeit benötigt. Die Zeit nutzte Olaf Balzer, um die Jugendlichen durch seinen Betrieb zu führen. Dabei machte er ihnen dabei, wie viele Mitarbeitende und wie viel Arbeit und Mühe notwendig ist, um ein Brot zu backen. Über das Lager ging es zu den Knetmaschinen, zur Brötchenstraße und über die Gärräume zu den modernen Backofen, bevor es abschließend zum Auslieferungslager und in die Konditorei ging.

Danach machten sich die Jugendlichen an die Arbeit. Unter Mithilfe erfahrener Mitarbeitender konnte jede Konfirmandin/jeder Konfirmand zwei 750gr schwere Brote nach eigener Wahl herstellen. Die Brotlaibe mussten dann noch einmal in den Gärraum, bevor sie in den Backofen kamen. Dabei wurde sehr genau darauf geachtet, dass die Temperatur nach und nach gesenkt wurde, bevor die Brote dann endlich fertig waren. Nach rund 2 1/2 Stunden bedankten sich die Jugendlichen und Pastor Petrowski bei Olaf Balzer und seinen Mitarbeitenden.

Nach dem Erntedankgottesdienst am Sonntag, 7. Oktober konnten diese Brote von den Jugendlichen gegen eine Spende erworben werden. In weniger als einer halben Stunde waren die 50 Brote „verkauft“. Dabei kamen 377,16 € zusammen, die an „Brot für Welt“ überwiesen werden und der Aktion „5000 Brote – Konfis backen Brot für die Welt“ der Nordkirche zugute kommen.

            

Pastor Dr. Hose wird sich mit seinen Konfirmandinnen und Konfirmanden am 1.Adventswochenende an der Aktion beteiligen. Am Samstag, 1. Dezember werden sie von  „Kalle-Bäcker“ erwartet. Die Brote können nach dem Gottesdienst am 1. Advent gegen eine Spende erworben werden.

 

 

  • Comments(0)

Comments are closed.