Kirchengemeinde Marne

A chinese lion statue

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Kirchengemeinde Marne. Wir möchten Sie gerne informieren und einladen: Besuchen Sie uns in unserern Gottesdiensten, in unseren Gruppen und Kreisen oder den besonderen Veranstaltungen. Wir freuen uns auf Sie!

25 Jahre Tierra Sagrada – das Festprogramm

Freitag, 7. September um 20 Uhr:    Premiere von „Welcome to my life“

in der Maria-Magdalenen-Kirche.

(Einlass ab 19 Uhr)

 

Samstag, 8. September um 20 Uhr:  Jubiläumsball im Holsteinischen Haus

(Bahnsen)

 

Sonntag, 9. September um 17 Uhr:   Festgottesdienst

in der Marie-Magdalenen- Kirche.

 

 

In den Gemeindebriefen April und Dezember  1993 gibt es einen Einblick in die Entstehung von Tierra Sagrada: Im Frühjahr bildete sich eine Band, die sich für gespendete Instrumente und Technik bedankt. Als Probentermin wird der Freitag festgesetzt. Im Jugendschuppen im Pastoratsgarten entsteht ein Donnerstagstreff. Im Herbst 1993 gibt es Besuch von einem einer Norwegischen Ten-Sing Gruppe. In diesem Zusammenhang wird „ein christlicher Rockchor“ gegründet und vom Jugendchorvorstand „Tierra Sgrada“ genannt.

 

Ökumenisches Frauenfrühstück – 27. Oktober, 9.30 Uhr

„Zeit für die Seele“ wird das zweite Ökumenische Frauenfrühstück in Marne Frauen allen Alters bieten. Pastorin Katja Hose (Ev.-luth.), Gemeindereferentin Ursula Klix (Röm.-kath.) und Daniela Fiege (Freie Ev. Gemeinde) laden gemeinsam am Samstag, 27. Oktober 2018, 9.30 bis 12 Uhr, ins Ev. Gemeindehaus in Marne, Österstr. 16 ein.  Zusammen mit einem ökumenischen Team der Frauenarbeit wird ein leckeres Frühstückbuffet vorbereitet sein. Impulse zum Nachdenken helfen, mit sich selbst und mit anderen Frauen in den Kontakt zu kommen. „Es wird eine Zeit für euch sein, die euch gut tut!“ beschreibt Daniela Fiege das, was Frauen bei diesem Frühstück erwarten dürfen.

Um Anmeldung wird bis zum 23. Oktober im Marner Kirchenbüro unter Tel. 04851-574 gebeten. Eine Spendendose wird bereit stehen, so dass Frauen nach eigener Einschätzung und Möglichkeit einen Beitrag zur Finanzierung des Frühstücks leisten können. Bei Bedarf wird das Team versuchen, eine Kinderbetreuung im separaten Raum einzurichten.

Konfirmandenanmeldung, Konfirmation 2020

Anmeldung verpasst? Naja, kann passieren!

Auf jeden Fall morgen, 25.8., 10-14 Uhr zur Kirche kommen! Alles weitere klären wir im Anschluss!

 

Geistliches Wort

Liebe Leserinnen und Leser,

WhatsApp – wenn Sie es nicht kennen – gehört zu den Dingen, die die Kommunikation zwischen Menschen sehr verändert haben. Kurze Nachrichten oder Bilder werden von Handy zu Handy geschickt. Praktisch ist es, dass man sogar mit einer ganzen Gruppe „reden“ kann. So bleibt man schnell und unkompliziert in Kontakt, zum Beispiel mit der Familie. Ein Beispiel: Mama schreibt: Was soll ich denn nun kochen? Kind 1 antwortet: Egal, Hauptsache vegan! Kind 2: Kein Gluten, kein Weizen! Kind 3: Keine Lactose! Der Papa: Was Anständiges! Mama hat die Gruppe verlassen.

 

„Aller Augen warten auf dich, und du gibst ihnen ihre Speise zur rechten Zeit.“ Dieser Vers aus dem 145. Psalm, der uns auch in diesem Jahr wieder am Erntedanksonntag begleiten wird, hatte garantiert keine Allergiker, Diät-Anhänger oder Wohlstandsgesättigte im Blick, als er formuliert wurde. Andere Probleme standen im Vordergrund: ob es genug Essen gibt für heute, für morgen, für alle. Die Erfahrung, die der Psalmbeter damals gemacht hat, lautete: ja, ja, ja und ja. Es ist genug, heute, morgen, für alle. Weil Gott gerne gibt.

 

Rund um das Erntedankfest lässt sich das ganz gut beobachten. Auch in diesem Jahr hat die Erde – trotz aller Probleme, die unsere Landwirte und ihre Familien im vergangenen und auch in diesem Jahr hatten – wieder genug Nahrungsmittel bereitgestellt, damit alle satt werden. Und wie jedes Jahr hapert es an einer gerechten Verteilung, damit der Traum des Psalmbeters Wirklichkeit werden kann – der Traum von einer Welt, in der alle Menschen das haben, was sie zum Leben brauchen.

 

Erntedank:

– Wir danken Gott und allen, die dafür sorgen, dass wir satt werden, vor allem den Landwirten und ihren Familien.

– Wir erinnern daran, dass immer noch täglich viel zu viele Menschen hungern und verhungern.

– Wir bitten Gott um Vergebung, weil auch wir unseren ganz persönlichen Anteil daran haben.

– Wir hören nicht auf, von einer gerechteren Welt zu träumen und für eine gerechtere Welt zu „streiten“.

– Wir bleiben im Gespräch – warum nicht auch per WhatsApp.

 

Einen gesegneten Herbst

wünscht Ihnen Ihr

Pastor Rainer Petrowski

 

Der perfekte Christ / die perfekte Christin

Das Video zum Kirchspielsgottesdienst kann hier gesehen werden: https://youtu.be/IGBLdpNAgbs