Neues aus dem Kirchengemeinderat

Februar 28th, 2020

Wie geht´s weiter ?

Eigentlich war der Kirchengemeinderat hinsichtlich der Besetzung der frei gewordenen Pfarrstelle 1 ( bis Februar besetzt mit Pastor Jochen Hose) sehr optimistisch. Hatte doch ein Pastor aus Westdeutschland Interesse gezeigt, unsere Kirchengemeinde besucht, Gespräche mit dem Kirchengemeinderat geführt und signalisiert, zum Januar 2021 nach Marne zu wechseln. Doch dann kam es zur Überraschung aller anders und die Pfarrstelle 1 wird bis auf Weiteres unbesetzt bleiben. Gemeinsam mit Propst Dr. Andreas Crystall unternimmt der KGR alles  in seiner Macht Stehende, um die Pfarrstelle 1 und 3 so bald wie möglich wieder zu besetzen. Bis es soweit ist werden auch weiterhin Pastorin Maike Engelkes, Pastorin Friederike Ohm und Pastorin Sandra Ruge-Tolksdorf (siehe unten) Pastor Petrowski zur Seite stehen.  

Seit einigen Monaten beschäftigt sich der Kirchengemeinderat mit dringend notwendigen Sanierungsarbeiten im Gemeindehaus sowie nach dem Wechsel von Katja und Jochen Hose nach Kiel anfallenden Schönheitsreparaturen im Pastorat. Nun soll es an die Umsetzung gehen. Am 18. Juni hat der KGR der endgültigen Vorlage unseres Architekten Torsten Pössel aus Hamburg zugestimmt. Im Gemeindehaus werden vor allem Fenster, Fußböden und Toiletten erneuert. Eine besondere Wirkung verspricht sich der KGR von dem Einbau von sogenannten Lichtkaminen. Laut Finanzplan des Architekten werden Kosten in Höhe von 300.000 € anfallen, die durch Entnahme aus der Rücklage, Aufnahme eines Darlehens sowie einen Zuschuss des Kirchenkreis finanziert werden sollen.

Ebenfalls am 18. Juni erläuterte Dagmar Domke den Jahresabschluss 2019 unseres Friedhofes, der aufgrund der veränderten Friedhofskultur mit einem Defizit in Höhe von 12.300,36 € abschließt. Der Kirchengemeinderat hat inzwischen Gespräche mit der Stadt Marne und den Gemeinden aufgenommen, um nach gemeinsamen Lösungen zu suchen. Es gibt also viel zu tun, doch der KGR hat große Lust, die anstehenden Dinge anzupacken.

 

Wir trauern um Karin Thode

Von guten Mächten wunderbar geborgen, erwarten wir getrost,
was kommen mag. Gott ist bei uns am Abend und am Morgen,
u
nd ganz gewiss an jedem neuen Tag. ( Diettrich Bonhoeffer, 1944)

Am 15. Juni verstarb unser ehemaliges Kirchengemeinderatsmitglied

Karin Thode, geb. Ratzmann

Von 2009 bis 2014 war Karin Thode Mitglied in unserem  Kirchengemeinderat. Ihr Herz hing vor allem an Menschen, die am Rande unserer Gesellschaft leben und oft übersehen werden. Besonders engagiert hat sie sich in der Zusammenarbeit  unserer Kirchengemeinde mit der Tafel „Hoelp“ in Marne. Zudem hat sie unsere Kirchengemeinde viele Jahre im Kriminalpräventiven Rat der Stadt Marne vertreten. Aber ganz besonders viel lag Karin Thode an unserem Jugendchor „Tierra Sagrada“, den sie gemeinsam mit ihrem Ehemann aktiv unterstützt hat. Auch nach ihrem Ausscheiden hat sie unsere Kirchengemeinde bei zahlreichen Veranstaltungen ehrenamtlich unterstützt. Wir danken Karin Thode, dass sie sich mit Leib und Seele für uns eingesetzt hat und werden sie stets in guter Erinnerung behalten.

Unser Mitgefühl gilt ihrer Familie, vor allem ihrem Ehemann und ihrer Tochter.

                                                 Im Namen der Kirchengemeinde Marne
                                                             Der Kirchengemeinderat

Wir stellen vor

Seit der letzten Kirchengemeinderatswahl im Dezember 2016 hat es einige Veränderungen im Kirchengemeinderat gegeben. Aus persönlichen oder gesundheitlichen Gründen mussten Antje Rüther, Katharina von der Bank und Gisela Reinke-Schön ihre Mitarbeit im KGR beendet. An dieser Stelle danken wir ihnen noch einmal für ihren ehrenamtlichen Einsatz.
Doch Gott sei Dank haben sich Gemeindeglieder bereit erklärt, im KGR mitzumachen und sich berufen zu lassen. Wir sagen „Herzlich Willkommen“ im Kirchengemeinderat Andreas Knoblauch und Birgit Bartels:

Ich freue mich Ihnen als neues Mitglied des Kirchengemeinderats vorstellen zu dürfen. Ich bin Andreas Knoblauch, 52 Jahre alt und lebe mit meiner Frau und meiner Tochter in Marne. Von Beruf bin ich Bilanzbuchhalter und bei einem Gemüsegroßhandel in Friedrichskoog beschäftigt. Als Prokurist bin ich dort verantwortlich für das Finanz- und Rechnungswesen. Als gebürtiger Marner verbindet mich seit meiner Kindheit Vieles mit der Kirchengemeinde in Marne.
In unserer Maria-Magdalenen-Kirche wurde ich getauft, konfirmiert und getraut. Jetzt freue ich mich darauf, mich in diesem Ehrenamt zum Wohle unserer Kirchengemeinde einbringen zu dürfen.

Gerne möchte ich mich der Kirchengemeinde als neue Kirchengemeinderätin vorstellen. Ich bin Bibo Bartels, 58 Jahre alt und lebe mit meinem Mann in Helse. Beruflich bin ich als kaufmännische Angestellte in Itzehoe tätig. Auf die vielfältigen Aufgaben in unserer Gemeinde freue ich mich.
Bibo Bartels engagiert sich vor allem im Finanz– und Bauausschuss, im Kindertagesstättenbeirat und Kindertagesstättenausschuss sowie bei besonderen Veranstaltungen wie Gemeindefest, Erntedankfest, Konzerten und vielen mehr.

 

 

Herzlich Willkommen

 

Nach dem nach Pastorin Katja Hose auch  Pastor Jochen Hose sich in Richtung Kiel verändert hat, verfügt unsere Kirchengemeinde zurzeit mit Rainer Petrowski lediglich über einen Pastor, der vor Ort wohnt. Die Pfarrstellen 1 und 3 sind zurzeit unbesetzt, vakant.

Da Pastor Petrowski nicht alle Aufgaben übernehmen kann, haben Kirchenkreis und Propst Dr. Andreas Crystall schnell gehandelt und die Möglichkeiten geschaffen, dass ihn in den nächsten Monaten bis zur Wiederbesetzung der beiden vakanten Pfarrstellen drei Pastorinnen mit 50% ihrer Arbeitszeit tatkräftig unterstützen und vor allem Trauerfeiern, Besuche und Gottesdienste übernehmen und Pastor Petrowski spürbar entlasten werden.

Herzlich Willkommen sagen wir:

„und täglich grüßt das Murmeltier“ ???
Kennen Sie den Film? Anfang der 90er Jahre lief diese Komödie mit Bill Murray das erste Mal im Kino. Wie in einer Zeitschleife scheint der Mann zu stecken. Jeden Morgen um 6 Uhr wacht er um die gleiche Zeit auf. Geweckt von seinem Radiowecker. Der Redakteur sagt das gleiche wie bereits am Vortag. Er verweist auf den „Tag des Murmeltiers“, einen in Amerika sehr beliebten Feiertag. Auch am nächsten und am übernächsten Tag wird er das tun. Alles ist dem Mann vertraut. Alles kennt er bereits. Mein Empfinden ist es nun ganz und gar nicht, in einer Zeitschleife festzustecken! Und trotzdem: ich war bereits in den Jahren 2014 bis 2018 bei Ihnen in Ihrer Kirchengemeinde. Vieles ist mir vertraut. Ich kenne die Straßen und Wege, auch Ihre schöne Kirche . Ich erinnere mich an Begegnungen mit offenen und freundlichen Menschen. Überwiegend war ich im Sozialzentrum in der Hafenstraße beschäftigt, um Besuche zu machen und die Andachten dort zu gestalten. Nun freue ich mich auf eine erneute Vertretungszeit bei Ihnen. Sie umfasst aller Voraussicht nach den Zeitraum von März bis Mai. Unter anderem werde ich die Gottesdienste im Michaelishaus gestalten. Vielleicht werden wir uns einmal begegnen. Ich freue mich auf Sie!
Ihre Pastorin Maike Engelkes

„ Guten Tag “ – Ich bin Friederike Ohm , 60 Jahre alt und seit Februar bis erst mal voraussichtlich Ende Mai in Ihrer Kirchengemeinde als Vertretungspastorin tätig. Damit möchte ich Rainer Petrowski unterstützen und die Dienste der Kirche in Gottesdiensten, Seelsorge, Gruppenangeboten und Amtshandlungen zusammen mit meinen beiden Kolleginnen Pastorin Engelkes und Pastorin Ruge-Tolksdorf weiter führen. Ich selber arbeite seit 1990 als Pastorin im Kirchenkreis Dithmarschen. Viele Jahre war ich Gemeindepastorin in der Kirchengemeinde Weddingstedt/Wesseln. Seit ca. 8 Jahren arbeite ich als Vertretungspastorin des Kirchenkreises mit halber Stelle in verschiedenen Gemeinden unseres Kirchenkreises Dithmarschen. Ich wohne mit meinem Mann und unserem Hund im Pastorat in Nordhastedt, Meiereistrasse 1a und bin dort für Sie unter der Telefonnummer 04804- 876 erreichbar. ( Anrufbeantworter gern nutzen!!! )
Ich freue mich: auf eine gute Zusammenarbeit mit den engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und den ehrenamtlich Leitenden in Ihrer Kirchengemeinde. Und auf wertschätzende und vertrauensvolle Begegnungen mit Ihnen – das schenke uns Gott!
Pastorin Friederike Ohm

„Ich freue mich!“ – Als Dritte wird Pastorin Sandra Ruge-Tolksdorf Pastor Petrowski bei seinen pastoralen Aufgaben unterstützen, indem sie Trauerfeiern, Besuche und Gottesdienste übernimmt und ab und an auch beim Seniorennachmittag zu sehen sein wird. Mit der anderen Hälfte ihres Dienstes ist sie in der Kirchengemeinde Brunsbüttel tätig. Ein besonderes Anliegen ist für sie, ganz nah an den Menschen zu sein.
Sandra Ruge-Tolksdorf ist verheiratet und lebt mit ihrem Ehemann in Itzehoe. In ihrer Freizeit wandert sie gern und liest Kurzgeschichten. „Ich finde es schön, mich für eine kurze Zeit in eine andere Welt versetzen zu lassen“, sagt Sandra Ruge-Tolksdorf, „und nun freue ich mich sehr auf die Begegnungen und die Zusammenarbeit mit Ihnen in der Kirchengemeinde Marne.“

 

  • Comments(0)

Comments are closed.