Taizé – Andachten

Oktober 27th, 2012

Seit November 2010 finden in der Neufelder Kapelle regelmäßig Taizé-Andachten mit Pastor Jochen Hose statt.
Die Anfänge der Taizé-Bewegung waren im Jahre 1940, als der Schweizer Pfarrersohn Roger Louis Schutz-Marsauche, der spätere Frère Roger, nach Frankreich zog. Er erkrankte dort schwer und fasste während dieser Zeit den Entschluss, eine Gemeinschaft zu gründen, in der die Einfachheit und die Güte des Herzens im Vordergrund stehen.
Während des Zweiten Weltkrieges versorgte Frère Roger in Taizé Flüchtlinge und Kriegswaisen. Bald schon schlossen sich weitere Brüder an. Der Lebensunterhalt wurde mit Ackerbau und handwerklichen Tätigkeiten bestritten. Spenden wurden und werden abgelehnt.
Seit jeher wird dreimal täglich gebetet und häufig gesungen.
Im Laufe der Zeit wurden weitere Verbindungen mit allen christlichen Gemeinschaften geknüpft, auch entstanden neue Gemeinschaften in anderen Ländern.
Mittlerweile kommen Jugendliche in immer größerer Zahl und aus immer ferneren Ländern nach Taizé. Sie nutzen die Gastfreundschaft der Brüder für gemeinsame Gebete und Gesänge, aber auch für die eigene Stille und Besinnung.
Während der Taizé-Andachten in der Neufelder Kapelle wird in sehr ruhiger Atmosphäre ebenfalls gemeinsam gebetet und gesungen. Diese Zeiten der Stille geben die Möglichkeit zur inneren Einkehr.
JEDER ist herzlich willkommen!

Die Termine der Taizé-Andachten finden Sie in der Rubrik Gottesdienste.

Svenja Engel

  • Comments(0)

Comments are closed.