Bienenfreundlicher Friedhof

November 26th, 2018

Ältere Autofahrer kennen es noch: Nach einer Fahrt über Land klebten unzählige plattgedrückte Insekten an der Windschutzscheibe und Frontpartie des Wagens. Das ist heute nicht mehr so. Wissenschaftler haben mittlerweile bestätigt, dass in Deutschland die Gesamtmasse der Insekten seit 1990 um rund 76 Prozent abgenommen hat. Als Gründe dieser Entwicklung werden der Siedlungs- und Straßenbau sowie der Einsatz von Insektiziden vermutet. Experten warnen vor einem „katastrophalen Einbruch der natürlichen Ökosysteme“. Laut Bundesamt für Naturschutz bilden Insekten die Grundlage eines komplexen Nahrungsnetzes. Sie dienen Spinnen, Vögeln, Reptilien, Amphibien und Säugetieren als Nahrungsquelle. Zudem sind nicht nur die Wildpflanzen, sondern auch rund 75 Prozent unserer Nutzpflanzen auf den Einsatz blütenbestäubender Insekten angewiesen.

Unsere Kirchengemeinde möchte nicht tatenlos zusehen und hat sich dazu entschieden, einen Teil des Friedhofes in eine blühende Insektenwiese umzuwandeln. Dazu möchten wir die an der ehemaligen Gärtnerei Kapell gelegene Rasenfläche umbrechen und dort eine bienenfreundliche Saat einbringen. Freuen Sie sich gemeinsam mit uns auf viele blühende Pflanzen und noch mehr Bienen, Hummeln und sonstiges „Klein-geflügel“.

Eine finanzielle Unterstützung würde die Umsetzung dieser Idee sehr erleichtern. Wir haben dafür eine  Spendendose in der Kirche und im Gemeindehaus aufgestellt und würden uns sehr freuen, wenn Sie diese Dosen ein bisschen „füttern“ würden.

SE

 

 

Unsere privaten Gärten können eine wichtige Nahrungsquellen für Insekten sein. Wir stehen, anders als die Landwirte, mit unseren Gärten nicht unter wirtschaftlichem Druck. Wir können wachsen und blühen lassen, was der Natur hilft. Was wir nicht aufräumen, kann Tieren zur Wohnung dienen.

Um die Gärten vielfältiger werden zu lassen und damit einen kleinen Beitrag zur Erhaltung der Schöpfung zu geben, wird am 11. Mai von 14 bis 16 Uhr eine Pflanzentauschbörse im Gemeindehaus stattfinden.

Was übrig bleibt und der Insektenweide dienen kann, ist für das oben auf der Seite beschriebene Projekt.

JH

Comments are closed.